Neuordnung der Energieversorgung in Pattensen
Den Grundstein für das Projekt der Netzübernahme hat das positive Ergebnis einer Wirtschaftlichkeitsuntersuchung zu einer eigenständigen Energieversorgung in der Stadt Pattensen gelegt.
Im Oktober 2010 hat der Rat die Weiterverfolgung des Projektes Netzübernahme durch die Verwaltung beschlossen.
Im Laufe eines Wettbewerbsverfahrens entschied sich die Stadt Pattensen für die Firma E.ON Avacon AG als Partner. Dies wurde am 15. September 2011 vom Rat der Stadt Pattensen so bestätigt.
Inzwischen wurde als gemeinsame Gesellschaft von der Stadt Pattensen und der E.ON Avacon AG die Stadtversorgung Pattensen GmbH &Co.KG gegründet.
In den Verträgen wurde festgehalten, dass der Stadtversorgung Pattensen ein jährliches Klimaschutzbudget in Höhe von 20.000 Euro zur Verfügung steht. Außerdem wurde festgehalten, dass es weitere Energieeffizienzaktivitäten geben wird, die deutlich über den reinen Netzbetrieb hinausgehen. Dabei handelt es sich z.B. um den Verleih eines Messgerätekoffers an alle Bürgerinnen und Bürger der Stadt Pattensen, sowie weiterer fünf Messgerätekoffer an Schulen im Stadtgebiet.
Von Beginn an war es eines der erklärten Ziele, dass die Stadtversorgung Pattensen mit ihren Aktivitäten für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Pattensen präsent sein soll, und dass diese nach Möglichkeit in Zukunft noch erweitert werden sollen.
Am 01.01.2012 wird die Stadtversorgung Pattensen GmbH & Co.KG wie geplant ihren operativen Betrieb aufnehmen.

Region Hannover: Servicebüro Bauen

Die Region Hannover hat seit dem 19.01.09 als zentrale Anlaufstelle zum Thema Bauen ein Servicebüro für Anfragen der Bürgerinnen und Bürger eingerichtet. Wer zum Thema Bauen nähere Informationen benötigt, erhält dieser unter folgender Kontaktadresse:

Telefon 0511/616-22200,
Telefax 0511/616-1123012

Für schriftliche Anfragen: servicebuerobauen@region-hannover.de